Speedclimbing oder was ist alpines Klettertempo?

Eine Frage an erfahrene Alpinkletterer

Newsgroups: de.rec.alpinismus
Subject: alpines Klettertempo? From: Ulrich Kinkel
Date: Wed, 07 May 1997 05:41:15 -0600

In Führern wird für viele alpine Klettertouren im mittleren Schwierigkeitsbereich ein Tempo von 100 m/Stunde gerechnet.

Ich habe nun schon diverse längere Klettereien gemacht, und ein solches Durchschnittstempo bislang nie erreicht. Das beste war bisher ein Schnitt von ca. einer halben Stunde/Seillänge, und das bei unproblematischer Wegfindung und viel vorhandenen Haken an den entscheidenden Stellen, so daß wir nur wenig selbst legen mußten.
Daher würde ich gerne wissen, unter welchen Voraussetzungen 100 m/Stunde als normales Klettertempo betrachtet werden.

Mir kommt diese Geschwindigkeit unter 'normalen' Alpinbedingungen (d.h. mit Unsicherheiten in der Wegfindung, Sichern u. Standbauen mit Klemmkeilen u ä.) sehr schnell vor und frage mich, ob da nicht implizit angenommen wird, daß man die Route schon mal gemacht hat, daß Stände u. Zwischensicherungen alle schon da sind, oder überhaupt ein Teil der Strecke ungesichert (oder mit Schultersicherung :-) ) gemacht wird?

Oder sind wir einfach nur hoffnungslos lahm :-)?

(verglichen damit erscheinen mir die 300 Höhenmeter/h, die oft für Gehgelände gerechnet werden, in der Regel sehr gemächlich...)

Vielen Dank für Eure Kommentare,
Ulrich Kinkel

zeitangaben sind vielleicht als ungefähre orientierung nützlich, aber ansonsten: ...

From: Jens
Date: Wed, 07 May 1997 13:46:48 +0200

hola ulrich,

interessantes thema, leider ohne vernünftige antwort.
ich denke mal, das kennst du sicher aus eigener erfahrung, daß du im lauf der jahre lernst aus dem topo abzulesen wie lange du etwa brauchen wirst, bzw. durch die eigene klettertaktik bestimmen kannst wie lange es dauert. kletterzeitangaben in führern halte ich deswegen auch für wenig sinnvoll oder aussagekräftig sondern spiegeln meiner meinung nach nur das niveau des autors wieder. klasse beispiel sind die zustiegszeiten bei rebuffat.
100m/h ist wohl eh käse. eine plattenkletterei im 3./4. grad geht schneller als ein riß im 6. grad geht schneller als A2 geht schneller als A4, ergo was soll's?
wenn mein meister jürgen vorsteigt, dann brauch' ich für 21 SL, 6a/A0 oder 6b+ (Anouk, petites Jorassses) gerade mal 5.5 stunden. wenn ich vorsteige und noch ein haulbag mit von der partie ist, dann dauern 24 sl VI/A1 (half dome, regulaur nw-face) eben 2.5 tage (peter croft übrigens nur 4.07 h)

zeitangaben sind vielleicht als ungefähre orientierung nützlich,
aber ansonsten: d'rauf g'schissen !!

husch husch,
jens

Halbe Stunde für ganze Seillänge

From: Klaus Wohlmuth
Date: Thu, 08 May 1997 17:26:28 -0700
ukinkel wrote:
> Das beste war bisher ein Schnitt von ca. einer halben Stunde/Seillänge

Genau mein Tempo, bin daher dafür, 1/2 h/SL als Mindestzeit anzugeben, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Klaus

alles relativ und eine Frage der Standplätze

From: Urs Langenegger
Date: 09 May 1997 08:33:10 GMT

Das kommt ein bisschen drauf an. Wenn man 6 entspannt vorsteigt, dann kann man 4-5 in vernünftigem Fels schon relativ schnell steigen, v.a. wenn man nicht Haken sucht, sondern seine eigene Linie steigen kann (weil man z.B. in einer Verschneidung ist, weil man den Stand auf dem Band oben sieht...) Das kann sich sehr schnell ändern, wenn man den Weg suchen muß, oder wenn der Fels Schrott ist.

Mein Klettertempo wurde massiv schneller, als ich nicht mehr jeden einzelnen Haken suchte (wenn in einer SL z.B. nur zwei drei Haken vorhanden sind). Aber vielleicht korrelierte das auch damit, daß das Vorstiegsniveau leicht anstieg.

Die meiste Zeit gewinnt man aber nicht beim Klettern, sondern beim Standplatz. Material übergeben und Pause machen kann unheimlich viel schneller gehen als bei der durchschnittlichen Seilschaft. Ausruhen kann man beim Sichern, dazu müssen nicht beide am selben Stand hängen. Stand bauen kann auch viel schneller gehen, wenn man nicht bei jedem Keil/Hex/Friend/Tricam drei Grössen und dann wieder je drei Positionen/Risse suchen muß.

--U.

0 Kommentare zu dieser Seite:

Kommentar schreiben:

Für Antworten auf andere Beiträge bitte den entsprechenden Beitrag markieren: darauf Antworten
IP: 54.197.24.206; ec2-54-197-24-206.compute-1.amazonaws.com; timestamp: 1550278189


climb climb.spider-net.de/archive/speed.phtml
last update: 11-Jan-2017 14:58:47
Alle Angaben auf dieser Seite sind rein subjektiv und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Für Kritiken und Hinweise bin ich dankbar!
© Andreas Fröde [andreas@spider-net.de] [Impressum] [Datenschutz]